Es ist so wichtig, Deinen Ordnungstyp zu kennen! Kapitel 2.0.0. Ordnung im Kopf – Thomas Borchert Ordnung

Die Grundlagen

Wenn Du Deinen Ordnungstyp nicht kennst, brauchst Du gar nicht erst anfangen, Ordnung zu machen!

2.0.0. Schritt 2: Die Grundlagen

Der 2. Schritt in Deine persönliche Ordnung beschäftigt sich mit den Grundlagen für Deine neue Ordnung.

Was ist überhaupt notwendig, um erfolgreich Ordnung zu machen und natürlich auch Ordnung zu halten.

Hier geht es um einfache Vorgänge, die Basis an Ideen und Mechanismen, die Dir helfen werden, Dich im Kontext Ordnung besser zu verstehen und im weiteren Verlauf ins TUN zu kommen.

2.1.0. Die 4 Ordnungstypen

Der aktuelle Stand:

Du stehst häufig vor dem Problem, Ordnung machen zu wollen und findest den Zugang nicht.

Der Prozess:

Erfahre, welcher Ordnungstyp Du bist und starte mit Deinem neuen Wissen in DEINE neue Ordnung.

Die Vorgehensweise:

Mit der Kenntnis Deines Ordnungstypen bekommst Du ein Werk-zeug an die Hand, das Dich unterstützt.

Das Ergebnis:

Endlich verstehst Du Deine Ordnungsprobleme und löst sie durch die Kenntnis Deines Ordnungstypen auf.

Hier erfährst Du also, welcher Ordnungstyp Du bist und wie Du Deine Ordnungsprobleme löst. Kennst Du das auch? Du nimmst Dir zum x-ten Mal vor, Ordnung zu machen und es klappt einfach nicht.

Mit der Kenntnis der 4 Ordnungstypen werden sich die Probleme, die Du im Moment noch hast, plötzlich in einem völlig anderen Licht darstellen und Du wirst feststellen, dass Du der Lösung Deiner Probleme vielleicht viel näher bist, als Du bis heute gedacht hast.

In meiner Arbeit als Coach für Ordnung habe ich mir die Frage gestellt, warum Menschen Probleme mit Ordnung haben und warum sie nicht in der Lage sind, diese Probleme zu lösen.

Es war für mich erschreckend, als mir klar wurde, dass meine Kunden häufig gar nicht wissen, welcher Ordnungstyp sie sind und sich für zu dumm oder zu faul halten, um Ordnung zu machen.

Das ist kompletter Blödsinn!

Niemand ist zu dumm oder zu faul, um Ordnung zu machen!

Als ich mir meine Kunden und deren Probleme mit dem Thema Ordnung einmal genauer angeschaut habe, bin ich auf insgesamt 4 Bereiche gestoßen. Diese Problembereiche habe ich den Ordnungstypen zugeordnet.

Jeder Typ hat natürlich individuelle Voraussetzungen und dadurch unterschiedliche Mechanismen mit dem Thema Ordnung umzu-gehen. Es ergeben sich dadurch auch verschiedene Lösungen.

Denn, was für den einen gut ist, kann für den anderen nicht machbar sein. Das müssen wir uns klar machen. Für die Probleme eines jeden Ordnungstypen halte ich eine umsetzbare Lösung bereit!

Zu welchem der 4 Ordnungstypen gehörst Du also?

7 Fragen beantworten und sofort kostenlos die beste Lösung für Dein Ordnungsproblem erhalten – HIER KLICKEN