4 Fragen zu Deiner Vergangenheit Ordnung – Kapitel 3.1.4 Ordnung im Kopf – Thomas Borchert Ordnung

Nun geht es um ein paar Fragen, die in Zusammenhang mit Dir und dem Thema Ordnung stehen. Bitte gehe entspannt damit um!

Diese Fragen sollen Dir helfen, Dein Verhältnis zu Deiner Ordnung zu klären, damit Du ein wenig mehr verstehst, warum Du so bist, wie Du nun mal bist.

Die 1. Frage:

Wann hast Du zum ersten Mal gemerkt, dass Du ein problematisches Verhältnis zur Ordnung hast? Kannst Du Dich an ein Ereignis oder an einen Zeitpunkt erinnern?

Wenn Du Dir da auf die Schliche kommst, kann das in Verbindung mit der Kenntnis der 4 von mir entwickelten Ordnungstypen helfen, in relativ kurzer Zeit Dein Verhältnis zur Ordnung erheblich zu verbessern. Vielleicht liegt die Lösung zu einem zufriedenen Leben viel näher, als Du denkst.

Die 2. Frage:

Wann hast Du gemerkt, dass Du in ernsthafte Probleme kommst, wenn Du so weitermachst wie bisher. Auch hier ist der Zeitpunkt interessant, gab es einen Auslöser dafür?

Durch die Beantwortung der Frage erfährst Du, wie lange Du Dich innerlich schon mit dem Thema Ordnung beschäftigst. Und wie lange in Dir der Wunsch ist, mehr Ordnung in Dein Leben zu bekommen.

Bitte gehe diese Überlegungen entspannt an. Möglichst ohne Druck, denn den Druck hast Du Dir in der Vergangenheit vermutlich schon genug gemacht.

Die 3. Frage:

Hat es schon einmal den ernsten Versuch gegeben, an Deiner Situation etwas zu ändern? Welchen Erfolg hast Du gehabt?

Häufig klappt es nicht beim 1. Mal, wenn man sich etwas vornimmt. Ich habe einige Kämpfe geführt, bis ich meine Ordnung soweit im Griff hatte. Bei mir hat es daran gelegen, dass ich mir immer zu viel vorgenommen habe.

Dadurch, dass ich mich dem Problem nicht gestellt habe, sind meine Papierberge damals immer größer geworden und natürlich damit auch meine Probleme. Für mich war es damals wirklich der Schlüssel, mit kleinen Schritten zu arbeiten. Erst einmal im Kleinen zu sehen: Das funktioniert ja!

Die 4. Frage:

In welchen Zeitabständen hast Du Deine Bemühungen wiederholt, mehr Ordnung in Dein Leben zu bekommen?

Ich weiß von mir, dass ich viele Anläufe gebraucht habe, um mehr Ordnung in mein Leben zu bekommen. Das ist mir nicht leicht gefallen. Meist war mir gar nicht klar, wo ich überhaupt anfangen soll.

Das hat mich häufig so gelähmt, dass ich erst einmal nichts gemacht habe und ich wieder diese unglaubliche Schwere in den Gliedern gespürt habe, die es mir unmöglich gemacht hat, den nächsten Schritt zu gehen.

Tipps, Tricks und Strategien:

Mir hat geholfen, dass ich nicht aufgegeben habe und immer wieder den nächsten Schritt versucht habe. Ganz ehrlich, manchmal war es wirklich nur der Versuch. Ich hoffe, dass Du Dich mithilfe des Zeitfensters für Ordnung überwinden kannst und mehr Ordnung in Dein Leben einzieht.

7 Fragen beantworten und sofort kostenlos die beste Lösung für Dein Ordnungsproblem erhalten – HIER KLICKEN